Neue Herausforderungen

Guten Abend allerseits!

Heute hab ich eigentlich ziemlich viel geschafft :)
Hab mir die Haare mit der Hilfe einer Freundin gefärbt und fühle mich jetzt wie Schneewittchen reloaded :D
Außerdem endlich mal mein Work-Out gemacht – es hieß Hades, völlig zu Recht… Es war so anstrengend, danach war mir regelrecht schlecht… das war ich gar nicht mehr gewohnt…

Und ich hab mit einer Geschäftspartnerin meines Vaters geskypet, die mir auf die Beine in dem Business helfen soll. Mal schauen ob ich das hinkriege. Ich bin halbwegs zuversichtlich, schließlich wird es ja bergauf gehen.
Und ich habe eine Stunde lang mit meinem Dad telefoniert. Das war sehr schön, ich freue mich immer, wenn er mir Ratschläge und Anregungen gibt. Schließlich liegen vor mir neue Herausforderungen. Und er hilft mir immer, wenn ich ihn darum bitte, also sollte ich straucheln, wird er da sein.

Heute war ein guter Tag. Hoffentlich hält das auch noch über das Wochenende. Und nächste Woche – Prüfungswoche – wird schlimm genug. Mal sehen, grandios das Ganze in den Sand zu setzen sollte drin sein :D

Mehr gibt’s von mir erstmal nicht, wenn mir noch was einfällt, melde ich mich wieder.
Einen schönen Abend noch!
Euer Fräulein Mit-Ohne-Gefühl

Werbeanzeigen

Work a bit harder than yesterday.

Guten Abend!

Heute ist statistisch gesehen der Tag, an dem man mit den Neujahrsvorsätzen bricht. Und gerade deshalb habe ich heute besonders hart trainiert.
Und es tat gut. Außerdem konnte ich so leichter verkraften, dass ich danach Zwieback gefuttert habe.

Ich habe mich heute auch in den Regen raus gewagt, weil ich aus dem Haus wollte! Ich wollte! Das hat mich wirklich sehr gefreut. 

Und da kommt auch der Titel des heutigen Eintrags ins Spiel. Ich arbeite an mir. Und zwar jeden Tag härter als am Tag zuvor.

Und ich arbeite an allen Bereichen. Innen und außen. Physisch und psychisch. An meinem Stärken und an meinen Schwächen.
Es gibt vieles, was bereits gut ist. Und was noch nicht gut ist, ist noch nicht fertig.

Denn am Ende wird alles gut – und wenn es nicht gut ist, dann ist es auch nicht das Ende.

Einen schönen Abend noch!
Euer Fräulein Mit-Ohne-Gefühl

Sweat and Tears…

Guten Abend allerseits!

Ich habe heute angefangen an meinen Neujahrsvorsätzen zu arbeiten. Und einer davon war Sport. Fit werden…
Und dafür habe ich mich bei Freelethics angemeldet und mir parallel dazu bei Zalando ein bisschen Ausrüstung bestellt.
Ich habe Geld da reingesteckt um mich zu motivieren. Weil ich weiß, dass ich das nur durchziehe, wenn ich ich es muss. Und weil ich dafür bezahlt habe, muss ich wohl oder übel :D

Hab gleich mal ein bisschen trainiert. Und hell yeah, ich bin ziemlich k.o. Ich fühle mich in etwa so, als hätte mich ein Lastwagen überfahren ^^
Wenn ich daran denke, dass ich in ein paar Wochen diese Übungen fast mühelos absolvieren können soll, dann wird mir ein bisschen schlecht :D
Aber ich will das. Ich will endlich ein bisschen fit werden und vor allem in Form kommen. Ich könnte so gut aussehen, wenn ich nicht so verdammt faul wäre.

Vielleicht habt ihr es bereits am Schreibstil und den vielen Smileys gemerkt – es geht mir bedeutend besser :)
Ich habe zwar immer noch ‚Durchhänger‘ und ‚graue Momente‘, aber im Vergleich zu vor drei Wochen ist es viel leichter für mich geworden, auf dem Damm zu bleiben.

Ich freue mich sehr darüber. Aber wenn ich daran denke, was ich noch alles vor mir habe, dann ist mir durchaus klar, dass da noch einiges auf mich zukommt. Aber das schaffe ich schon. Genauso wie das Work-Out heute.
Vielleicht mit Sweat and Tears, aber die Anstrengungen werden nebensächlich werden, wenn ich die Ergebnisse sehen werde. Man sagt ja nicht umsonst, ohne Fleiß kein Preis. Oder so :D

Die kommende Woche wird mich weiter fordern und ich werde weiter kämpfen. Wie heißt es bei Freelethics so schön: Aufgeben ist keine Option.

Liebe und motivierte Grüße!
Euer Fräulein Mit-Ohne-Gefühl