Glückskind

Guten Abend meine Lieben!

Also heute begann der Tag eher mau. Mit einem kleinen Kätzchen. Nen ausgewachsenen Kater hatte ich schon ewig nicht mehr. Ich war nämlich Freitag Nacht feiern ;)
Eine gute Freundin von mir wollte nicht alleine den Abend verbringen und mir war es wirklich recht, mal wieder Gesellschaft zu haben. Zu dritt sind zwei Flaschen Hugo und eine knappe Flasche Malibu draufgegangen. Damit waren wir deutlich angeheitert und bereit die Stadt mit unserer Anwesenheit zu bereichern :D

Der Abend an sich war nicht außergewöhnlich spektakulär, aber sehr schön. Als wir um halb drei zuhause waren, haben meine Freundin und ich uns noch lange unterhalten. Erst gegen vier ist sie eingeschlafen… ich lag die ganze Nacht wach. Wie immer… Hmpf.
Ich bin heute den ganzen Tag ziemlich fertig gewesen… Die Strafe für die nächtlichen Ausschweifungen – und das an einem so schönen Tag wie heute. Es war so heiß und hell und ich hatte einfach nur Kopfschmerzen und wollte nach Hause. Als ich endlich zuhause war, hab ich ein bisschen gebraucht, bis ich endlich meine To-Do-Liste abarbeiten konnte. Und die bestand eigentlich hauptsächlich aus Einkaufen – sehr erfolgreich. Gab nämlich einige Schnäppchen, die auf mich gewartet haben. Zum Beispiel Erdbeeren <3

Damit habe ich mich dann in den Sessel gesetzt und mich weiter ausgeruht… wobei die Folge Game of Thrones eher aufregend war. Wirklich, ich pack das langsam nicht mehr. So viele Tote :(
Aber trotzdem habe ich mich wahnsinnig gut gefühlt, weil ich wiedermal begriffen habe, wie viel Glück ich habe. Glück mit meiner Wohnung. Und der Tatsache, dass ich mir einfach so Erbeeren kaufen kann und Barilla Nudeln und Soße (im Angebot, so dekadent bin ich dann auch wieder nicht). Einfach auf meinem Balkon sitzen und mich des Lebens freuen. So ein unglaubliches Glück.

Aber der allerallergrößte Zufall heute war ein Brief. Der kam von meiner Bank und enthielt meine PIN für die Karte. Und es ist die selbe PIN, die ich bei meiner anderen Bank auch benutze! Die selbe! Die Chance dafür lag bei 0,0111 Prozent! Es gibt 8990 mögliche und erlaubte Kombinationen und ich bekomme meine zugeschickt. Ich war so geflasht.

Ich hoffe es geht so weiter. Momentan fühle ich mich nämlich langsam wieder besser. Vielleicht merkt man es auch schon ein bisschen :)

So, ich nasche jetzt noch etwas Ananas ;)
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!
Euer Fräulein Mit-Ohne-Gefühl

Werbeanzeigen

Krieg und Frieden

Guten Abend!

Ich liege hier im Bett und rekapituliere etwas den heutigen Tag. Ich bin alleine, weil alle anderen im Wohnzimmer sind und dort einen Film anschauen: Krieg und Frieden. Nach dem Buch von Tolstoi.

Ich rolle den Tag mal von hinten auf, weil es sich anbietet.
Ich bin grade von der Couch aufgestanden, weil ich den Film nicht länger ertragen wollte. Eigentlich wollte ich ihn gar nicht erst sehen, aber mein Herr Vater hat vehement darauf bestanden, dass ich bleibe und ihn mir ansehe. Nach der Hälfte war es mir aber wirklich zu blöd. Das ist einfach nicht meine Art Film. Der ist um einiges älter als ich, deshalb natürlich technisch und schauspielerisch für mich nur wenig ansprechend…. die Schauspieler sind viel zu unnatürlich, viel zu theatralisch – dem kann ich nichts abgewinnen. Und das Thema interessiert mich momentan ebenfalls nicht im Geringsten. Ich Banause…
Außerdem habe/hatte ich Kopfschmerzen und ich wollte mich etwas hinlegen und ausruhen. Das tue ich übrigens auch gerade, ein bisschen tippen schadet dem Köpfchen nicht.

Vorher hatte ich einen sehr langweiligen Nachmittag, ohne jedes Ereignis, das zu beschreiben wäre.
Das Osterfrühstück heute morgen war nicht langweilig, allerdings mache ich mir aus diesem „Fest“ auch nichts… Diese Auferstehungsgeschichte ist doch obsolet – und Ostern war ja eigentlich ohnehin ein heidnisches Fest… ich schweife ab.
Wir haben halt zusammen gegessen und dann sind wir alle wieder in unsere Zimmer gegangen. Spannend.

Das einzig potentiell spannende heute könnte der Abend werden – meine Stiefschwester hat mir angeboten, mich in einen Club mitzunehmen. Mal schau’n vielleicht verleiht das dem Tag noch ein wenig Existenzberechtigung… Denn bisher ist er ziemlich verschwendet und vergeudet gewesen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und weniger Krieg als Frieden.
Euer Fräulein Mit-Ohne-Gefühl

Wasser und Buchstaben

Guten Abend!

Ich hab heute leider nicht wirklich was gemacht… aber mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt, dass es manchmal einfach Tage gibt, an denen ich nichts gebacken bekomme :( nicht mal Plätzchen…

Aber ich hab heute ein wunderbares Buch gelesen, während ich drei Stunden lang in der Badewanne lag. Danach war ich in etwa so aufgeweicht, wie eine Semmel (für alle, die nicht mit der bayerischen Sprache vertraut sind – ein Brötchen), die man in einen Teich geworfen hat. Aber es war wirklich ziemlich entspannend. Und das Buch war auch eine willkommene Abwechslung. Denn wenn mein Kopf mit den Gedanken, Geschichten und Gefühlen anderer Leute gefüllt ist, dann muss er nicht über meine eigenen nachdenken.

Das Buch heißt „Im Licht des Nordens“ und es geht darin um ein junges Mädchen irgendwann um 1900 rum, die eigentlich Schriftstellerin werden will, aber da ein paar Probleme mit der Realisation hat, weil sie: erstens ein Mädchen ist, zweitens den Bauernhof des Vaters bewirtschaften hilft und drittens die Mutter in ihrer Familie ersetzen muss. Beste Voraussetzungen um nach New York zu gehen und zu studieren. Und dann verliebt sie sich auch noch in einen anderen Bauernjungen, mit dem sie sich dann mal spontan verlobt. Was die Leute damals mit 16 schon alles erlebt haben…
Doch als dann eine junge Frau ermordet wird, von der sie aus irgendeinem (nicht näher erläuterten) Grund einen Stapel Briefe bekommen hat, ändert das natürlich den Verlauf der Geschichte nachhaltig. Mehr erzähl ich jetzt nicht, für den Fall dass das Buch noch irgendjemand lesen will. Ich fand die Geschichte schön, weil das Mädchen am Ende einsieht, dass man im Leben eigene Entscheidungen treffen muss und für seine Zukunft selbst verantwortlich ist.

Aber wenigstens habe ich meine Haare mal wieder mit einer Kur belohnt. Das sollte auch drin sein, bei drei Stunden Baden. Übrigens auch etwas, was meine Mutter besser nicht weiß. Mein Baden Extended ist ihr nämlich ein Dorn im Auge, weil sie sich Sorgen um meine Heizkosten macht. Wie sie sich auch ansonsten um alles Sorgen macht, was ich anfasse.

Leider hab ich den ganzen Abend schon ziemlich starke Kopfschmerzen… die haben zwar eigentlich keinen Grund zu existieren – ich hab genug getrunken/geschlafen etc etc – aber trotzdem quälen sie mich. Skrupellose Fieslinge…
Eine Ibu später geht’s jetzt aber wieder. Bin trotzdem unzufrieden. Schon wieder eine weitere Tablette… ist ja nicht so, als würde ich nicht schon genug Tabletten nehmen :/

Aber genug. davon, heute bestand mein Tag eigentlich nur aus Wasser und Buchstaben, da sind gute 400 Wörter genug ;)

Gute Nacht meine Lieben!
Wünscht euch euer Fräulein Mit-Ohne-Gefühl