Fix und fertig… aber glücklich

Guten Abend meine Lieben :)

Meine Güte, ich liege fix und fertig auf der Couch. Weil ich heute soviel gearbeitet habe, also körperlich gearbeitet.
Heute war mein Balkon meine Tagesaufgabe. Es war nachmittags schließlich so schön draußen.

Ich hatte auf meinem Boden so einen seltsamen, hässlichen, grünen Kunstrasen. Der war mega unpraktisch, weil man ihn nicht kehren konnte – und wer staubsaugt schon seinen Balkon?
Und er war wirklich hässlich. Und irgendwie auch versifft. Den wollte ich loshaben, seit ich eingezogen bin… aber im Winter hab ich ihn einfach liegen gelassen, weil es da eh egal war.
Aber jetzt kommt der Frühling :)) und ich will auch barfuß auf dem Balkon laufen können, das geht auf den Fliesen so viel besser, die sind übrigens voll schön. Wer auf die Idee mit dem Teppich kam… keine Ahnung was bei dem falsch lief.

Um den Teppich vom Boden zu bekommen, musste ich nur die Markisenkonstruktion etwas anheben. So weit die Theorie.
Als ich das Gestänge also ein bisschen bewegte, bemerkte ich dass die eine Seite seltsam montiert war… die stand auch auf einem Stein? Dass sich das so sehr auf die Stabilität auswirken würde, dachte ich nicht…
Naja, hat es aber – mit dem Ergebnis, dass ich beim Anheben die ganze Konstruktion aus dem Gleichgewicht gebracht habe. Und das Gestell ist gekippt. Vom Balkon. Und ich steh‘ da – mit einer Stange in der Hand – und seh‘ die Markise langsam aber sicher über die Brüstung kippen. Zum Glück konnte ich es an der einen Stange festhalten und den Großteil wieder hochziehen. Einige Teile sind aber drei Stockwerke tiefer im Garten gelandet. Heureka.

Machte einen Heiden-Lärm, aber zum Glück war niemand draußen, mir war das sooo peinlich. Ich bin runtergeflitzt und hab das Zeug aufgesammelt, immer noch allein. Uff.
Ich hab oben zuerst den Teppich rausgerissen und ihn in den Keller gebracht, bevor ich mich wieder an die Markise gemacht habe. Und das war ein Drama. Ein Draaamaaa!
Die lag nämlich falsch herum auf dem Balkon rum, kreuz und quer außerdem. Ich musste sie also drehen, ohne sie wieder runter zu werfen. War eine Herausforderung, aber irgendwie habe ich’s geschafft.
Dann musste ich sie wieder aufstellen… Ähm ja. Ich erspare euch die Einzelheiten. Aber meine Hände sind grün und blau gequetscht, meine Arme zerschrammt und meine Nägel gesplittert. (An den Muskelkater morgen will ich gar nicht denken.)

ABER SIE STEHT WIEDER! Und sie ist stabil montiert – ohne Stein. Uuuund: Sie funktioniert besser als zuvor. S.T.O.L.Z.

Ich bin echt happy darüber, dass ich das ganz alleine geschafft habe :) und dass ich den ganzen Tag lang die Motivation aufrecht erhalten konnte. Obwohl es echt anstrengend war, hat mein Körper ebenfalls durchgehalten – gutes Kind :)

Der Balkon ist jetzt bereit für die wärmeren Jahreszeiten :) und mein Gemüt auch. Heute ist die self fulfilling prophecy von gestern eingetreten. Ein uneingeschränkt fröhlicher Post ;)
Ich hoffe ich konnte die Sonnenstrahlen, die sich durch meinen Tag zogen, rüberbringen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Abend – und morgen einen ebenso sonnigen Tag!
Euer Fräulein Mit-Sonne-im-Herzen

Advertisements

Willst du deine Gedanken mit mir teilen?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s