Kämpfernatur

Guten Abend!

Danke für all die aufmunternden Worte gestern. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Und sie haben mich daran erinnert, was ich eigentlich bin: eine Kämpfernatur.

Heute war ich viel draußen, obwohl es kalt war und geschneit hat. Ich habe mir einen lange gehegten Wunsch erfüllt.
Dummerweise besitze ich kein Auto, was es mir heute etwas schwer gemacht hat – ich habe nämlich ein Terrarium gekauft. Keine Sorge, es war nur ein kleines, aber trotzdem hatte es gute zehn Kilo. Es ist für meine neue Mitbewohnerin – eine Vogelspinne der Art Avicularia versicolor.
Ich habe also das Ding nach Hause geschleppt. Einen ziemlich schwer tragbaren Kasten, weil er wirklich doofe Maße hat: 30x30x45. Das passt natürlich in kaum eine Tasche. Selbst mit der großen, blauen von Ikea war das schwierig.
Trotzdem habe ich mich im Schneegestöber meinen Berg hochgekämpft. Führte zwar dazu, dass ich mich völlig k.o. erstmal im Treppenhaus hinsetzen musste – aber ich hab mich durchgebissen.
Schließlich wollte ich das unbedingt und ich kann auch über mich hinauswachsen. Das muss ich mir einfach immer wieder beweisen.

Heute morgen hatte mich die Depression noch ziemlich fest im Griff. Ich habe wirklich lange gezögert, bis ich das Haus verlassen konnte. Aber ich habe mich irgendwie dann doch aufgerafft. Und ich hoffe, dass meine Kämpfernatur weiter dafür sorgt.

Aber ich war heute auch noch auf einer kleinen Odyssee. Auf dem Weg zum Baumarkt und zurück nämlich. Erstmal bin ich aus dem Bus ausgestiegen und von da aus nochmal circa 800 Meter zu meinem eigentlichen Ziel gelaufen, ich sah danach aus wie ein Schneemann. Dann ein paar Blumen gekauft und ein Wassergefäß. Und es war der bescheuerten Busverbindung zu Verdanken, dass ich schlussendlich den halben Weg nach Hause einfach gelaufen bin.
Wie immer kam natürlich in der nächsten Stunde kein Bus mehr und ich wollte einfach nur nach Hause. Es war nämlich dunkel, kalt und es schneite unaufhörlich. Ich bin circa zwei Kilometer in Richtung meiner Siedlung gelaufen und hab dann noch das letzte Stück den Bus genommen. Zum Glück sind die Pflanzen nicht erfroren, ich wäre es nämlich fast.

Als ich endlich zuhause war, habe ich mir was schönes, süßes mit viel Zimt gekocht :) und mich mit einem Tee auf die Couch gelegt. Und natürlich habe ich das Terrarium eingerichtet, das muss etwas einlaufen, bis ich Anfang Januar meine Süße holen kann.
Haltet mich für verrückt, aber ich bin so fasziniert von diesen wundervollen Wesen. Ich fand Spinnen schon immer toll.

I’ve been different since the day I was born.

Euch noch einen schönen Abend!
Euer Fräulein Mit-Ohne-Gefühl

Advertisements

2 Gedanken zu “Kämpfernatur

  1. Da hattest du ja heute einen schönen Tag. Das freut mich, dass du dir nun endlich diesen Wunsch erfüllen kannst. Auch wenn ich es überhaupt nicht nachvollziehen kann wie man sich eine Vogelspinne anschaffen kann :D Ich finde Spinnen so ekelhaft und alleine bei der Vorstellung mit einer Spinne im selben Raum zu sein gruselt es mich schon. Hast du denn schon einen Namen für deine neue Mitbewohnerin?
    Liebe Grüße <3

    Gefällt 1 Person

Willst du deine Gedanken mit mir teilen?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s