Drei Gründe zum Feiern!

Guten Tag!

Grade hat mein E-Mail-Anbieter mir zum Namenstag gratuliert. Ich wusste bisher gar nicht, dass ich am 1. Dezember Namenstag habe… hab’s aber gegoogelt und es ist tatsächlich so :)

Dazu kommt, dass ich heute auf den Tag genau zwei Jahre vegan lebe! :)
Das ist ein weiterer Grund zum Feiern (Grund genug um mir ein Stück veganen Kirsch-Kuchen in einem Café zu gönnen ^^)

Und der dritte Grund: Ich habe heute meine erste Sitzung mit meiner Therapeutin gehabt, bei der ich so lange bleibe, bis ich einen Langzeit-Therapieplatz bekomme. Ich habe tapfer die Blutentnahme durchgehalten und auch ansonsten bin ich glücklich über den Verlauf der Stunde.
Während ich ihr mein Leben ein bisschen zusammengefasst habe, hat meine Ärztin, eine junge Frau mit blondem Kurzhaarschnitt, ein Blatt ums andere vollgeschrieben – sie meinte, dass ich ganz schön was zu erzählen hatte, während sie lachend mit den drei vollgeschriebenen Seiten wedelte. Aber keine Sorge, sie hat sich keinesfalls über mich lustig gemacht.
Im Gegenteil, ich fühlte mich verstanden und ernst genommen. Und die vorläufige Diagnose – Adoleszente Krise – klingt zumindest etwas hoffnungsvoller als Depression.

Wir haben uns über meine schwierige Familiensituation, die Beziehungsprobleme der Vergangenheit und meine Zukunftsaussichten unterhalten. War interessant, jemand quasi fremden seine Lebensgeschichte zu erzählen.
Am schwierigsten war es aber, als die Dame mich gefragt hat, wie denn mein Plan für die Zukunft aussieht. Uff, bin mir nicht so sicher, ob ich das mit der Familienplanung jetzt schon ausgearbeitet habe :P

Desweiteren wurden mir drei Medikamente verschrieben. Eins gegen die Schlafstörungen, eins gegen die Unruhezustände und eins gegen die Depressionen. Alle drei sind in der niedrigsten möglichen Dosierung und die mit den wenigsten Nebenwirkungen. Zum Glück… ich hatte nämlich etwas Angst, dass man da mit Medikamenten zugedröhnt wird – zu unrecht.

Nachher fahre ich nochmal in die Apotheke und hole meine Medikamente ab, weil die bestellt werden mussten. Nur draußen ist es sooo kalt und ich werde langsam wirklich krank :( – es ist eben Winter.

Alles in allem finde ich, dass heute ein sehr gelungener Tag war, auch wenn man den Tag nicht vor dem Abend loben soll. ;)

Philosophische und hoffnungsvolle Grüße,
euer Fräulein Mit-Ohne-Gefühl

Advertisements

Ein Gedanke zu “Drei Gründe zum Feiern!

  1. Das klingt doch alles wunderbar motivierend. Ich kann mich erinnern, dass ich in meiner ersten Therapiestunde auch erst einmal tief erleichtert war jemanden zu haben, der mich einfach versteht.
    Blutabnahme war ne gute Sache. Kleiner Erinnerungsmarker: Sollen deine Blutwerte auch hinsichtlich eines Vitamin B12-Mangels untersucht werden (als Veganerin wirklich superwichtig)?
    Ich hoffe, die gute Stimmung trägt dich noch ein Weilchen :)

    Gefällt 1 Person

Willst du deine Gedanken mit mir teilen?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s